12. Juli 2018 in Veranstaltungen

ABAP Code Retreat by objective partner

Künstler, Musiker und Sportler trainieren jeden Tag. Software-Entwickler trainieren allerdings selten: Der Alltag ist geprägt von Abgabe-Terminen und es geht meist nur um das perfekte Ergebnis.

Ein Code Retreat ist die Chance, mal wieder zu trainieren.

Bei einem Code Retreat handelt es sich um einen intensiven, praxisbezogenen Event-Tag, der sich auf die Grundlagen der Softwareentwicklung und des Designs konzentriert, ohne den Druck, „Dinge fertig zu bekommen“.

Wir starten mit einer einfachen Programmieraufgabe. Dann arbeiten wir mit unterschiedlichen Partnern, diskutieren, finden Lösungen.

Der Tag ist in mehrere Sessions aufgebaut, jeweils 45 Minuten Coding und 15 Minuten Pause und Retrospektive und ein Team-Wechsel. Nach einer Coding-Session kommt der wohl schlimmste Moment des Code Retreats: Der Code wird gelöscht und es wird neu begonnen.

Doch auch wenn Dein Code weg ist: Das, was Du aus der Coding-Runde gelernt hast, bleibt! Und um mit einem neuen Team wieder von vorne anzufangen, ist es unabdingbar, den Code zu löschen.

Der Fokus des Code Retreats liegt auf dem sauberen Code, nicht darauf, ein Produkt zu erstellen oder ein Ergebnis zu launchen.

Die Organisation von Code Retreats wird übrigens von Freiwilligen der SAP Community übernommen, um die Entwickler-Szene zu stärken und die Weiterentwicklung zu pushen.

Ein kleiner Rückblick findet klare Worte

 Von Alexander Geppart, Senior Consultant der objective partner AG

„Von Zeit zu Zeit ist es wichtig, aus unserer Komfortzone herauszukommen, um letztendlich bessere Ergebnisse zu erzielen.“ Diese Möglichkeit wurde interessierten ABAP-Entwicklern auf unserem letzten ABAP Code Retreat in Weinheim geboten.

Damir Majer war als Trainer, Mitveranstalter und Entwickler bei uns vor Ort und hatte keine Mühen gescheut, einen spannenden und herausfordernden Tag für uns Entwickler vorzubereiten. Die Aufgabe: ein klassisches Tic Tac Toe Spiel als Business Case in ABAP zu entwickeln. Die Anforderung und zentrale Herausforderung bestand darin, ADT-, TDD- und Paar-Programmierung zu verwenden, um das Ziel zu erreichen. Jedes Team hatte ein Zeitfenster für die Entwicklung und musste nach einer bestimmten Zeit den aktiven Entwickler wechseln. Der Clou: Nach jeder neuen Paar-Programmierrunde musstest du deinen sorgfältig erstellten Code löschen. Der schlimmste Moment eines jeden Entwicklers, doch aus Gründen der Fairness unabdingbar! Und so begann jedes neu zusammengewürfelte Team wieder von vorne.

Und das ist nur ein Beispiel der gigantischen Möglichkeiten dieses Events, von anderen zu lernen und einfach mal Dinge auszuprobieren. Viele andere Themen kamen ebenfalls auf den Versuchstisch. Sei es die Paar-Programmierung als eine sehr leistungsfähige Methode, um bessere Software zu erstellen, oder wie man mit TDD ein Sicherheitsnetz für weitere Entwicklungen schafft.

Ich kann schlicht und einfach nur jeden ABAP-Entwickler dazu ermutigen, beim nächsten Mal die Möglichkeit zu nutzen und an einem ABAP Code Retreat teilzunehmen oder im besten Fall sogar selbst einen zu veranstalten.  Wir werden uns die Möglichkeit auf jeden Fall nicht entgehen lassen und freuen uns schon auf den nächsten ABAP Code Retreat by objective partner!

Also bis zum nächsten Mal in Weinheim!

Hier findest Du übrigens auch einen spannenden Rückblick zu unserem letzten abapGit BunKai!

Zurück zur Übersicht